Hallo, Gast!
Willkommen in Manchester! Zutritt erst ab 18 Jahren, weil unsre Hooligans finden, dass CGI Blut nur auf volljährigen Gesichtern hübsch aussieht. Und mit diesen Anarchos legst du dich besser nicht an, alles, was die tun, ist vollkommen willkürlich, Chaos pur. Die haben sogar unseren Plot verloren. Jetzt sind wir nur noch ein schnödes Real-Life RPG ohne höhere Bestimmung und eventuelle Erleuchtungserfahrungen. Voll langweilig. Und was auch total widerlich ist: diese familiäre Atmosphäre. Was nützt einem die absolute Freiheit im Inplay, wenns außerhalb davon zugeht, wie in nem Pfadfinderferienlager? Hier ist man tatsächlich noch der Meinung Spaß haben zu können, ohne sich gegenseitig auf den Keks zu gehen. Naive Baumkuschler.

Colin Parker
sorgt hier für unklare Verhältnisse

Fio
PLACE // Urmston
JOB // Schüler
AGE // 17
INPLAY-POSTS
11
JOINED
22.12.2018

Wo Colin aufschlägt, ist Action angesagt! Denn obwohl er es nicht beabsichtigt, hat der Schulschwarm aus Texas die Angewohnheit, die Dinge ins Chaos zu stürzen. Ob es nun deine nächste Party oder die Gefühlswelt seines besten Freundes ist, spielt dabei keine Rolle. Bisher lebte der Parker ein glückliches Teenager-Leben, doch als sein bester Freund Eliot ihm seine Gefühle für ihn gesteht, gerät seine Welt aus den Fugen. Was bisher schwarz und weiß war, verschwimmt nun zu einem farbenfrohen Chaos und Colin hat das Gefühl, seinen besten Freund für immer an die Liebe verloren zu haben. Damit kann der junge Parker gar nicht umgehen, und lässt Eliot in seinem schwersten Moment im Stich – was er bitter bereut, als dieser nach Manchester flüchtet. Erfüllt von Selbsthass und Schuld sieht sich der einst sorglose Teenager konfrontiert mit Gefühlen, die ihm bisher fremd waren: Wut, Trauer, Verwirrung. Und dann fällt auch noch seine Mutter bei einem Unfall ins Koma, den er verursacht hat. Und weil das Schicksal ein mieser Verräter ist, schickt es ihn zu seinem Patenonkel, dem – welch Ironie – Vater seines besten Freundes in Manchester. Dort muss er sich seinem besten Freund stellen, den er so sehr im Stich gelassen hat, weil er mit dessen Gefühlen nicht umgehen konnte. Und obwohl Eliot der Mensch ist, dem Colin gerade am wenigsten begegnen möchte, ist er doch nichts ohne seinen besten Freund.
Colin Parker
hat aktuell « » Szene/n zu vergeben!

Offline
Zuletzt online: 22.07.2019, 00:10
Miniplots

Timeline

Beziehungen
positiv
Eliot Gordon » Mein mich hassender allerbester Freund
neutral
Nicholas Gordon » Patenonkel, der es nicht verdient, von mir zur Weißglut getrieben zu werden
Luigi Davies » Ablenkung ... Sowas wie 'ne feste Freundin
negativ
Keine Einträge vorhanden!