Hallo, Gast!
Willkommen in Manchester! Zutritt erst ab 18 Jahren, weil unsre Hooligans finden, dass CGI Blut nur auf volljährigen Gesichtern hübsch aussieht. Und mit diesen Anarchos legst du dich besser nicht an, alles, was die tun, ist vollkommen willkürlich, Chaos pur. Die haben sogar unseren Plot verloren. Jetzt sind wir nur noch ein schnödes Real-Life RPG ohne höhere Bestimmung und eventuelle Erleuchtungserfahrungen. Voll langweilig. Und was auch total widerlich ist: diese familiäre Atmosphäre. Was nützt einem die absolute Freiheit im Inplay, wenns außerhalb davon zugeht, wie in nem Pfadfinderferienlager? Hier ist man tatsächlich noch der Meinung Spaß haben zu können, ohne sich gegenseitig auf den Keks zu gehen. Naive Baumkuschler.

Reserviert so in love! but love had a bad reaction. FRISCH ANGETRAUTER CHAOS-EHEGATTE
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

oh she's a moving violation
#1
Reserviert für Nüni 38

Pain So Close To Pleasure
So In Love - But Love Had A Bad Reaction
It's the Way You Say Yes When I Ask You to Marry Me. Do you think you can carry me over the threshold over and over again?
Gesucht: Mr. Hubby Dearest El Assal

"Some days you're feeling good, some days you're feeling bad." - Wie ein Mann zwei so unterschiedliche Seiten in sich vereinen kann, ist und bleibt ein großes Rätsel. Wird berufliche Professionalität von dir verlangt, bist du Perfektionist und Geduld in Person. Du kannst Schweizer Uhrwerken noch ein paar Takte beibringen und bist der Kleber, der die haarsträubendsten Teams zusammenhält. Privat ziehst du dagegen das Chaos an wie der Scheißhaufen die Fliegen. Deine Familie ist das gefundene Fressen für jeden Psychoanalytiker und deine Beziehungen waren vor allem immer eins: das Gegenteil von langweilig. Und jetzt diese Frau. In den letzten drei Jahren hat das Weibsbild es geschafft, einen Bastard in die Welt und eine Ehe in den Sand zu setzen (verdammt süß, die Kleine, findet nur der betrogene Ex nicht) und ein Jahr später wieder zu heiraten - und zwar DICH! Viel ist nicht über dich bekannt, einen hübschen Hintern hast du, denn dem hat deine mittlerweile frisch Angetraute damals so lange hinterher geguckt, bis ihr ein schepperndes Malheur geschah und sie deine volle Aufmerksamkeit auf sich gezogen hatte. Aber auch deine Visage kann man echt angucken, die Nase ist dir vielleicht schon mal gebrochen worden, aber das macht verwegen! Du bist ungefähr vierzig Jahre alt, so genau kann das keiner sagen, können auch fünf bis zehn mehr oder weniger sein, ein Mann wie du ist immer im besten Alter. Verdammt einnehmend ist dein schiefes Grinsen, aber wer jetzt meint, aus deinem Mund kommen nur Komplimente, Höflichkeitsfloskeln und andere Bon Mots, hat sich geschnitten und wird zuweilen böse überrascht sein. Bevor du dreimal gefragt wirst, wo du denn wirklich herkommst, hier einmal für alle zum Mitschreiben: Du bist Brasilianer mit libanesischen Wurzeln, sprichst richtig sexy Portugiesisch, kannst auf Arabisch immerhin beten und fluchen, hast einen undefinierbaren Akzent im Englischen. Warum hat es dich vor etlichen Jahren eigentlich auf die britische Insel verschlagen? Irgendein lausiger Job bestimmt, eine mittlerweile verflossene Liebe oder das grauenvolle Essen, von dem du nicht genug bekommen kannst. Vielleicht wolltest du auch endlich wieder weg von hier - doch dann hat dir die Verrückte plötzlich einen Ring an den Finger gesteckt!

Suchend: Mrs. Esther Ariel El Assal

"Pain is all I got when all I needed was some love and affection." - Denn mal ehrlich: Ist die Frau wirklich was für dich? Grabbelt rechts und links fremde Menschen an und verlangt von dir züchtige Treue, hat eine üble Schlammschlacht-Scheidung hinter sich, und das Schlimmste: Eine Jüdin ist das! Deine gläubigen Eltern drehen sich im Grab um (Spaß, die leben noch), sei mal bloß froh, wenn du nicht verstoßen und enterbt wirst. Und dann auch noch das Kind! Na, wolltest du schon immer mal Stiefpapa für so einen anderthalbjährigen Rotzlöffel werden? Nein? Okay, bisher bist du ums Potty Training weitestgehend drum herum gekommen, denn fünf Tage die Woche wächst das Blag beim Vater auf (mit dem deine Göttergattin nicht nur Co-Parenting, sondern auch Co-Working betreibt, da könnte man glatt eifersüchtig werden, wenn man nicht du wäre), und am Wochenende bist du mit deinem eigenen mehr oder minder deiner alleinigen Verantwortung anvertrauten Nachwuchs beschäftigt. Ein Kuckuckskind mehr oder weniger macht deinen Kohleintopf nicht fett, und überhaupt, du bist im Grunde verdammt froh, an so ein Mordsweib geraten zu sein. Wenn du nett darum bittest, verpasst sie dir auch mit ordentlich Schmackes ein hübsches Veilchen, das ist wahre Liebe. Geld verdient die mehr als ihr gut tut, fährt schneller als die Polizei erlaubt (wortwörtlich) und trinkt wie ein Fass ohne Boden (auch wortwörtlich), aber besser nichts auf der Basis von vergorenen Äpfeln, dann wird die wild und flößt sogar dir Angst ein. Kann sein, dass die ganze Hochzeits-Sache ein bisschen zu vorschnell war, oder dass ihr euch irgendwann mal die Sturköpfe einhaut, euch gegenseitig aus dem Fenster schubst oder die gemeinsam bewohnte Bude abfackelt - aber bisher funktioniert euer zweifelhaftes Eheglück.

It's the Way You Say Yes

"There's more than a suspicion in this lingering cologne." - Hallo du! Ich hab versucht, mich kurz zu fassen, damit du hier keine endlosen Romane durchackern musst, und vor allem auch, weil zu Mr. Sex-on-Legs-El-Assal noch gar nicht viel feststeht (der arme Kerl hat noch nicht mal einen Vornamen, wobei ich 'Maximo' toll finde!). Ich fühle mich nicht an die im Gesuch untergebrachten Ideen gebunden und bin herzlich offen für allerlei Eigengewächs an Charakter und Lebenslauf, z.B. ließen sich ganz wunderbar mehrere Fliegen samt Marmeladenbrot mit einer Klappe zermantschen, wenn du dir den Charmebolzen auch als Kameramann, Kollegen und Kumpel von Enoch Levi (Achtung: dann war dein Buddy schon mal an deiner Frau dran!) oder aber als "nach fest kommt lose"-Diplomat und Oberkellner in Jesse Ruffinos Trou Normand (Achtung: dann können dein Chef und deine Gattin so gar nicht miteinander!) vorstellen kannst. Nur der Nachname ist wirklich ganz schwer änderbar (so heißt meine Esther jetzt schließlich auch), und der dazugehörige Migrationshintergrund, am liebsten in Form von arabischen Einflüssen aus dem Nahen Osten oder Nordafrika. Oscar Isaac und Idris Elba sind geliebte Vorschläge für die Avatarperson, alternativ stehen auf meiner Fangirl-Liste Rami Malek, Michael Ealy, Pedro Pascal und Ricky Whittle.

When I Ask You to Marry Me

"You promised one day we could, it's what you said on the phone." - Die beiden sollen erstmal ganz ätzend-ramontisch ihre frisch gefundene Zweisamkeit genießen, aber ob das so nachhaltig ist, weiß im Moment nur der liebe Gott (egal welcher). Ich kann mir zwar echt gut vorstellen, dass sie wirklich Topf und Deckel, Arsch und Eimer sind und das Potential haben, so richtig kitschig bis ans trübe Ende ihrer Tage in benachbarten Schaukelstühlen zu hocken und sich mit ihren Gehstöcken anzupieksen. Genauso gut kann ihnen der Spaß bei nächster Gelegenheit ins Gesicht explodieren: Familienfeste sind Fettnäpfchenfelder vom Feinsten, Vereinbarkeit von Beruf und Beziehung ein Balanceakt auf Rasierklingen, Monogamie eine merkwürdige Modeerscheinung. Am besten lassen wir uns also überraschen, wohin die Achterbahnfahrt geht! Und das wichtigste: Nehmen wir uns doch selbst nicht so ernst. Potential für allerlei Freund- und Feindschaften ist vorprogrammiert: An Board gibt es den Baby Daddy, ein paar ehemalige Liebhaber und ein paar alte Bekannte und Verwandte von Esther. Ich bin nicht die schnellste Posterin und erwarte das auch nicht von dir, werde aber lieber mit einer PM oder Skype-Nachricht zu viel als zu wenig belästigt, weil ich echte Krokodilstränen vergießen würde, wenn du einfach so ohne ein Wort verduften wollen würdest - aber ich wette, wenn du einmal Teil des verrückten Haufens geworden (oder längst schon dabei) bist, willst du gar nicht mehr weg! <3


Gehe zu: