Hallo, Gast!
Willkommen in Manchester! Zutritt erst ab 18 Jahren, weil unsre Hooligans finden, dass CGI Blut nur auf volljährigen Gesichtern hübsch aussieht. Und mit diesen Anarchos legst du dich besser nicht an, alles, was die tun, ist vollkommen willkürlich, Chaos pur. Die haben sogar unseren Plot verloren. Jetzt sind wir nur noch ein schnödes Real-Life RPG ohne höhere Bestimmung und eventuelle Erleuchtungserfahrungen. Voll langweilig. Und was auch total widerlich ist: diese familiäre Atmosphäre. Was nützt einem die absolute Freiheit im Inplay, wenns außerhalb davon zugeht, wie in nem Pfadfinderferienlager? Hier ist man tatsächlich noch der Meinung Spaß haben zu können, ohne sich gegenseitig auf den Keks zu gehen. Naive Baumkuschler.

Neue Antwort schreiben
Antworten zu Thema: how dare you infect me with morals.
Benutzername:
Please select the number: 5
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Betreff:
Deine Nachricht:
Smilies
1 2 3 4
5 6 7 8
9 10 11 12
13 14 15 16
17 19 20 21
22 23 24 25
26 28 29 30
31 33 35 36
38 39 40 41
42 44 45 46
47 48 50 53
54 55 56 57
61 62  
[mehr]
Beitragsoptionen:
Themen Abonnement:
Gib die Art der E-Mail-Benachrichtigung und des Abonnements für dieses Thema an (nur registrierte Benutzer).




Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
 


Themenübersicht (Neueste zuerst)
Geschrieben von Chuck Boyd - 02.11.2021, 16:25



So I have this dream So I have this dream, it comes like twice in a week It's been so for years and years on repeat And since then I've not had a full night of sleep 'Cause it plays out the same way I live with this girl and our kid I'm as happy as a pig rolled in shit It's postcard, I'm settled, a pirate no more A gypsy at most with no mortgage It's boring but in the most exquisite of ways.


xxx » 48 JAHRE » TÜRSTEHER
Uff. Dir hat man aber auch nicht gerade den goldenen Löffel in die Visage gestopft - ehrlich gesagt hast du auch schon längst aufgehört, auf den zu warten, der kommt nicht mehr. Aufgewachsen biste auf jeden Fall in Oldham, das hört man immer noch so hart, deinen Dialekt, fast unverständlich. Und dann hast du dich unsterblich in so ne weiße Tusse verliebt, als du ein Teenager warst. Ein bisschen älter war die, aber nicht viel; das größere Problem sowieso der Schnaps und die Drogen. Am Anfang war's noch irgendwie gut zusammen und ihr voll in Love, nur dann kam halt irgendwie der Absturz, mehr und mehr: asoziales Manchester halt. Du hast die Schule geschmissen und bist arbeiten gegangen, um euch irgendwie über Wasser zu halten, aber die Kohle war halt auch schneller weg, als du gucken konntest. Du hast Schluss gemacht, als du sie mit irgendsonem weißen Typen erwischt hast - das hat sie dir nie verziehen. Und ganz ehrlich: Du wärst definitiv die bessere Schutzperson und Familie für eure gemeinsame Tochter gewesen, aber du bist halt ein Mann und hast rund um die Uhr gearbeitet ohne Hilfe, um aus diesem Sumpf wieder rauszukommen. Pech, hat das Gericht gesagt, und du durftest dein Mädchen nur noch jedes zweite Wochenende sehen, bis sie dann mit 12 Jahren endgültig zu dir gezogen ist. Du bist streng, aufbrausend und wortkarg, deine Freizeit ist immer noch extrem knapp bemessen, aber du bist wirklich ein lieber, aufopferungsvoller Papa, der jeden Tag versucht hat, das Trauma durch die Mutter wieder aufzufangen und gutzumachen. Aber dafür sind Väter schließlich da und deine Tochter sollte es immer besser haben als du, auch wenn die in der Pubertät lieber Party machen wollte. Wenigstens die Bullen ruft keiner, wenn ihr euch streitet. Wie stolz du dafür auf die bist, das geht auf keine Kuhhaut, und ist wirklich rührend anzusehen.

CHUCK BOYD » 29 JAHRE » STEUERTANTE
Aber als wär der Start in dieses Leben nicht schon ungeil genug gewesen, hat sich deine Tochter damals auch noch die falschen Typen angelacht (also den einen, vor allem). Darüber seid ihr fast zerbrochen, weil du es nicht ertragen konntest, dass sie die selbe Scheiße mitgemacht hat wie du damals mit der Mutter. Naja. Du kannst nicht behaupten, besonders traurig gewesen zu sein, als ihr Macker sich vor den Baum gesetzt hat mit der Karre. Das Problem an dem Mist war eben auch, dass deine Tochter daneben saß und seitdem im Rollstuhl sitzt. Danke für nichts. Klar hast du sie wieder nach Hause geholt, aber die ganze Situation lässt dich verzweifeln: Du kommst mit den Alpträumen, den Wutanfällen und der Traurigkeit einfach nicht gut zurecht und hast das Gefühl, wie früher, schon wieder zu scheitern als Vater. Dass du nicht drüber reden kannst mit deiner Tochter, das macht's schwierig, stattdessen wirst du noch schweigsamer und aufopferungsvoller, die Verzweiflung bloß wegdrücken, dann läuft das schon. Mittlerweile geht's ein bisschen besser, seit Chuck zu ihrem Freund gezogen ist und dich nicht mehr jede Nacht weinend anruft, aber irgendwas ist bei dir kaputt gegangen. Du bist einer von den Guten, würden wirklich alle sagen, die dich kennen, weil du aber auch voll für die Community da bist und man dich immer um Hilfe bitten kann, wenn's ein Problem gibt. Wie sehr du wirklich von allen Menschen um dich herum geliebt wirst und wie viel man dir zu verdanken hat, das siehst du in all dem Drama gar nicht.



» Jetzt hab ich doch ein bisschen zu ausführlich über die Vergangenheit gelabert, aber das gehört eben alles dazu, nech?! 24 Ich suche den heißgeliebten Vater meiner Chuck und auch wenn das hier alles sehr nach Dramarama klingt (was es zugegebenermaßen auch ist), würde ich mir auch viele schöne, liebe und lustige Szenen mit den Beiden wünschen. Chuck ist in erster Linie (DJane) ne dumme Nuss, die ich ehrlich gesagt auch nicht zu ernst nehme, bzw die ihr Dramarama eben auch mehr oder weniger erfolgreich verdrängt. Ihren Vater sehe ich da auf nem ähnlich unangenehmen Weg, aber man tut eben alles, damit man funktionieren kann. Alter ist eigentlich nicht verhandelbar (+/- zwei Jahre), Beruf sollte schon was Handfestes sein (aber der hat bestimmt eh alles mal gemacht), und Idris Elba als Avaperson, was soll ich sagen, es wäre nice, aber ich lass dahingehend mit mir sprechen 28 Ich mag's gern kurz und knackig im Inplay, aber du kannst auch mehr schreiben (bin da nicht so), und poste mindestens alle drei Wochen. Dafür würd ich gerne ne Runde vorher in Discord quatschen und bestehe auf einen Probepost, den du natürlich auch kriegst von mir.

Zum wichtigsten Thema: Der Anschluss 23 Wie oben schon beschrieben hat Dad ein ziemlich großes Herz und sieht sich auch son bisschen als Mentor von so ein paar Nachbarskindern, die ja eh alle miteinander rumhängen. Und weil die so schnell auf dem falschen Weg landen, guckt er eben auch, dass er die anderweitig beschäftigt kriegt. Darunter fällt dann auch dieser Musiker Zahi, der da im selben Viertel wohnt und so etwas wie eine Vaterfigur in Chucks Dad gefunden hat. Der Dad hat ihn damals auch zu wichtigen Konzerten mitgenommen und ihm sowas wie eine Perspektive gegeben. Das gleiche gilt für Arif. Außerdem kennt er als Türsteher bestimmt noch diverse andere Gestalten, wie Jay , Frank und Riley, die immer "vernünftige" Freunde gebrauchen können - und natürlich steht es dir frei, noch eigene Leute zu suchen 29 Wir hätten auf jeden Fall großen Bock: Wie kann man da nein sagen?! 22