Hallo, Gast!
Willkommen in Manchester! Zutritt erst ab 18 Jahren, weil unsre Hooligans finden, dass CGI Blut nur auf volljährigen Gesichtern hübsch aussieht. Und mit diesen Anarchos legst du dich besser nicht an, alles, was die tun, ist vollkommen willkürlich, Chaos pur. Die haben sogar unseren Plot verloren. Jetzt sind wir nur noch ein schnödes Real-Life RPG ohne höhere Bestimmung und eventuelle Erleuchtungserfahrungen. Voll langweilig. Und was auch total widerlich ist: diese familiäre Atmosphäre. Was nützt einem die absolute Freiheit im Inplay, wenns außerhalb davon zugeht, wie in nem Pfadfinderferienlager? Hier ist man tatsächlich noch der Meinung Spaß haben zu können, ohne sich gegenseitig auf den Keks zu gehen. Naive Baumkuschler.

It’s very rarely a good career move to have a conscience. Apprenti zum Durch-die-Küche-Schubsen gesucht
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

menos bullshit, más tacos
#1
It’s very rarely a good
career move to have a conscience.
Marcus Bronson
24 Jahre alt • Apprenti im Trou Normand

[Bild: 6yf2kga9.gif]
Babyface, white boy, fresa, Tommy, baby duck – du hattest schon in deiner ersten Woche im Trou Normand mehr Spitznamen, als du dir merken konntest. Tja, war vielleicht nicht die beste Idee, am ersten Arbeitstag direkt mit kreativen Verbesserungsvorschlägen anzukommen, und den spitzen Schrei, als du mit dem Handrücken an eine heiße Pfanne gestoßen bist, den hättest du dir wohl auch besser verkniffen, genauso wie den Blick zwischendurch, ob die Haare noch sitzen. Du wusstest, dass die Kochausbildung kein Zuckerschlecken werden würde, aber da hast du wohl deine Fähigkeiten über- und deine Street Credibility unterschätzt. Neben Fachausdrücken und professionellem Küchen-Slang bist du noch dabei, Beleidigungen auf gefühlten fünfzehn verschiedenen Sprachen verstehen (und irgendwann vielleicht auch mal parieren) zu lernen und dich daran zu gewöhnen, absolut nichts zu sagen zu haben und von jedem in der Küche herumgeschubst zu werden – eine ganz neue Erfahrung für dich. Obwohl du bestimmt schon zweimal zu spät gekommen bist, hast du einen Stein im Brett bei Chef Jay, weil der vor vielen Jahren mal genauso ein überpriviligierter und großkotziger Bengel wie du war, aber dir ist hoffentlich klar, dass du das nicht zu sehr ausreizen solltest. Falls nicht, erinnert dich Sous-Chef Fo gerne daran, der lieber jemanden mit weniger Selbstbewusstsein eingestellt hätte, der mehr auf den Job angewiesen ist.

[Bild: pzqqvv3j.gif]
A propos einstellen, es gibt da eine Sache, die du bei deinem Vorstellungsgespräch lieber unerwähnt gelassen hast – aus gutem Grund. Du bist nicht ganz sicher, ob man dich direkt feuern oder sich einfach noch mehr als bisher über dich lustig machen würde, wenn herauskommt, dass du neben der Kochausbildung seit einigen Jahren einen eigenen Youtubekanal mit Rezepten und Küchentipps füllst. Anfangs nur ein kleines Hobby, um deine Kochexperimente irgendwo teilen zu können, ist das Ganze mit der Zeit immer größer geworden, und seitdem du an die Arbeitszeiten gewöhnt bist und nicht mehr nach jeder Schicht im Norm scheintot ins Bett fällst, hast du sogar wieder ein wenig Zeit dafür, zum Glück, denn, seien wir mal ehrlich, du kannst einfach nicht verzichten auf die Aufmerksamkeit. Da ging’s natürlich auch runter wie Öl, als dich jemand mit einem Werbe-Deal kontaktierte. Eins kam zum anderen und mittlerweile stehst du in Kontakt mit Unternehmer Ezra Cavendish, der eine Agentur für Youtuber aufbaut – und gerade seinen besten Freund Matt Sousa zu überreden versucht, dort einzusteigen. Irgendwie hängst du da jetzt drin und weißt nicht so ganz, ob du wirklich hoffen sollst, dass das der große Durchbruch wird, denn falls ja, wie wirst du das deinen Chefs erklären, für die schon jeder, der einen Teller Essen fotografiert, ein lächerlicher Hipster ist?

Skills can be taught. Character you either have
or you don’t have.

Willkommen zu diesem vielleicht etwas ungewöhnlichen Gesuch, denn es suchen nicht einer, sondern theoretisch gleich vier Charaktere! Marcus, dessen Name, Alter und Avatarperson selbstverständlich verhandelbar sind, hat vor einer Weile im Trou Normand als Apprenti angefangen und dort zwar schon viel gelernt, sich aber noch nicht so wirklich Respekt verdient. (Mehr Informationen zum Restaurant findet ihr übrigens in diesem Gruppengesuch, aus dem Marcus auch ausgekoppelt ist.) Ist halt auch schwer, als Londoner Oberschichtsprössling zwischen all den minimal einschüchternden testosterongesteuerten Rockstars, die ohne ein Geräusch gefühlt tonnenschwere Töpfe durch die Küche tragen, stolz ihre Hände voller Narben, unverheilter Brandblasen und Schnittwunden präsentieren und auf einem beinahe ausschließlich auf Beleidigungen basierenden Mischmasch zwischen Spanisch, Englisch, Filipino und wasnochalles kommunizieren 28 Dort gäbe es natürlich Anschluss an Chef Jay (gespielt von Tina), Sous Fo (gespielt von Ariane) und an das weitere Küchenpersonal, zum Beispiel Patissière Liza (gespielt von Fio), und selbstverständlich jede Menge großartiger, lustiger, dramatischer, hektischer, appetitmachender Küchenszenen 23

Das mit dem Youtube-Kanal ist sozusagen eine Zusatz-Idee und nicht unbedingt Pflichtprogramm, aber vielleicht ein netter Anschluss und eine potentielle Drama-Quelle. Unternehmer Ezra (gespielt von Nün) ist wie beschrieben gerade dabei, die Idee einer Agentur für Youtuber aufzubauen und versucht, seinen besten Freund Matt (gespielt von Ariane) dazu zu überreden, diese zu leiten. Letzterer hat bisher noch nicht so richtig Lust auf diese Branche, die er (freundlich ausgedrückt) für Kinderkram und eine bald platzende Blase hält. Aber womöglich ist Marcus ja derjenige, der ihn vom Gegenteil überzeugen kann?

Bei so viel Anschluss ist es natürlich schwer, irgendetwas zum Postingverhalten zu schreiben, daher würde ich sagen, du meldest dich bei Interesse im Idealfall einfach über Discord und wir besprechen alles Weitere 22

[Bild: 5seXert.png]


Gehe zu: